Textgröße

Magische Stimmung

Wie ein verwunschener Garten wirkt der jüdische Friedhof Rödelsee auf seine Besucher. Wie viele unerzählte Geschichten liegen hier wohl begraben?
Am Fuß des Schwanbergs erstreckt sich der Friedhof auf knapp 19.000 m2 und zählt mit seinen vormals 5.500 Gräbern zu den größten noch erhaltenen jüdischen Friedhöfen in Deutschland. Umgeben von 600 m Umfriedungsmauern finden sich auch scheinbar leere Flächen. Doch auch unter diesen Grasnarben befinden sich Gräber. Die Natur bestimmt diesen Ort. Denn jüdische Friedhöfe werden nicht aufgelassen, sondern bleiben für die Ewigkeit. Mit der Zeit zersetzen Sonne, Wind, Regen und Schnee die Grabsteine und Moose und Flechten ergreifen von ihnen Besitz. Steine, die keinem Grab mehr zugeordnet werden können, weil ihre Schrift verwittert ist, verbleiben so wie sie sind. Versunken und geheimnisvoll liegen sie da. Dieser Ort birgt magische Momente.